Jetzt spenden

Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten und mit Suchterkrankungen

Immer jünger werdende Menschen geraten aus unterschiedlichsten Gründen in soziale Schieflagen, die oft mit Überschuldung, Armut, Wohnungslosigkeit oder einer Suchtproblematik enden. Alkohol verändert Menschen und Gemüter, führt zur Enthemmung und Gewalt. Der Verlust von Arbeit und Wohnraum lässt viele verzweifeln und kann zu Überreaktionen führen, die im Extrem innerhalb des häuslichen Nahraums in emotionalen Eskalationsszenarien münden können.

Die Perthes-Stiftung e. V. zeigt diesen Menschen wieder Perspektiven auf und fördert durch einen begleitenden Hilfe-Mix die Wiedereingliederung der am Rande der Gesellschaft stehenden Menschen. Von tagesstrukturierenden Maßnahmen über therapeutische Beschäftigung bis zum Vorhalten von Krafträumen reichen unsere Angebote. Vor allem letztere bauen aufgestaute, negative Energien erfolgreich ab und wirken in die Zukunft gerichtet deeskalierend.