Bar­ri­e­re­frei­heit
 

Reformationsjubiläum 2017 – Luther bei Perthes

Mit einer halben Million verkaufter Exemplare macht die Playmobilfigur 6099  (©  PLAYMOBIL, geobra Brandstätter Stiftung & Co. KG, Brandstätterstraße 2 - 10, D - 90513 Zirndorf) zum Reformationsjubiläum von sich reden. Die 7,5 cm große Figur „Martin Luther“ mit Bibel, Doktorhut und Schreibfeder ist nun auch an den 36 Standorten der Evangelischen Perthes-Stiftung vertreten.

Dort möchte sich „Luther bei Perthes“ einem kleinen Fotowettbewerb stellen. Alle, die Freude haben dabei mitzumachen, sind eingeladen, sich in den Einrichtungen der Stiftung zu melden, damit der kleine Luther für ein Foto zur Verfügung steht. In jeder Woche des Jahres 2017 gibt es ein anderes Lutherfoto auf der Homepage der Evangelischen Perthes-Stiftung. Am Ende des Reformationsjubiläums werden die drei besten Fotos prämiert.

Die Lutherfigur ist zu beziehen über tourismus.nuernberg.de/shop, Michael Schönemann, Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg, Frauentorgraben 3/IV, D-90443 Nürnberg. Einzelne Figuren für die Fotoaktion können im Stabsbereich Diakonie, Seelsorge und Ehrenamt Stab-DSE@perthesstiftung.de oder unter Telefon 0251 / 2021-516 bestellt werden.


Mehr Informationen zur der Fotoaktion „Luther bei Perthes“ stehen Ihnen hier als Download zur Verfügung.

 

 

Foto der Woche

Luther-Figur in den Börde-Werkstätten, Soest

 

Wir haben gemeinsam mit einigen Beschäftigten der Allgemeinen Montage I  im Betriebsteil Herzfeld zum Thema „Reformation und Luther“ eine Wand erstellt, die uns das ganze Jahr über begleitet und an der wir noch weiter arbeiten wollen.
Hier zeigt Marwin Hoffmeier eine Prickeltechnik und daneben das Modell, die Playmobilfigur Martin Luther.
Text und Foto: Imke Pantel, Gruppenleiterin in den Börde-Werkstätten, Soest

 

 

Bildergalerie "Luther bei Perthes"

  • Menschen warten auf Weihnachten, darauf, Jesu Geburt zu feiern. So auch die Beschäftigten und Mitarbeitenden in den Werkstätten für Menschen mit Behinderungen in der Evangelischen Perthes-Stiftung. Bei diesem Bild wurde der kleine Martin Luther auf den Weg zur Krippe gestellt und zwar in der St. Ida Basilika in Herzfeld. Wer findet ihn?
    Foto: Antje Boomgaarden, Börde-Werkstätten, Betriebsteil Herzfeld
  • Die Märklin H0 Eisenbahn ist der ganze Stolz unseres Bewohners Ewald Göcke. Mit seiner Bahn hat er Martin Luther auf Reisen geschickt, um seine Thesen noch weiter im Land zu verbreiten. So eine Kirchentür in Wittenberg hat einfach weniger Reichweite zur Verbreitung seiner 95 Thesen, als die Bahn. Ewald Göcke war zeitlebens auch bei der Deutschen Bahn beschäftigt.
    Foto: Felix Staffehl, Einrichtungsleitung Ev. Altenhilfezentrum Burgsteinfurt
  • Der kleine Luther grüßt aus dem Speisesaal des Hellweg-Industrie-Service und wünscht eine gute Advents- und Weihnachtszeit!“
    Foto: Martina Schmidt, Sozialdienst Hellweg-Werkstätten
  • Luther-Figur im Haus am Quell Sprockhövel
    Die kleine Lutherfigur steht auf einem unserer Kerzenständer im Raum der Stille. Licht und Luther gehören für mich untrennbar zusammen. Ich denke dabei u. a. an die Kollektensammlung der Diakonie Katastrophenhilfe unter dem Motto „Tragt in die Welt nun ein Licht…“. Luther hat die Welt erhellt, besonders durch die Rückbindung an die biblischen Schriften – sozusagen als Maßstab unseres Glaubens - und durch sein mutiges Handeln in seiner Zeit mit der Rückbindung an das Gewissen des Einzelnen. Der Advent wird so zu einer Zeit der Vorbereitung auf Gottes Licht, möge es auch über Weihnachten und die Epiphaniaszeit hinaus in die Welt scheinen!
    Foto und Text: Christoph Ruthenbeck, Haus am Quell Sprockhövel.
  • Luther-Figur im Wilhelm-Langemann-Haus in Meinerzhagen
    Luther im Wilhelm-Langemann-Haus in Meinerzhagen
    Viele Häuser der Evangelischen Perthes-Stiftung tragen die Namen von Persönlichkeiten des öffentlichen, diakonischen oder kirchlichen Lebens.
    Das Wilhelm-Langemann-Haus im Herzen von Meinerzhagen bekam seinen Namen nach seinem Förderer Wilhelm Langemann, der maßgeblich an der Planung und Gründung des Hauses beteiligt und von Beginn an bis zu seinem Tod Vorsitzender des Kuratoriums war. Auch den ersten Erweiterungsbau von 1988 hat er zielstrebig mit vorangetrieben.
    Foto und Text: Monika Besner, Wilhelm-Langemann-Haus Meinerzhagen
  • Luther-Figur in den Hellweg-Werkstätten Bergkamen
    Luther in den Hellweg-Werkstätten Bergkamen
    Klein Martin grüßt aus dem Geschäftsbereich Perthes-Arbeit und bemüht sich zur Horizonterweiterung um einen Praktikumsplatz ;-) im handwerklichen Bereich.
    Foto und Text: Martina Schmidt, Hellweg-Werkstätten in Bergkamen
  • Luther-Figur im Bethesda-Seniorenzentrum in Gronau
    Luther im Bethesda-Seniorenzentrum in Gronau
    Der kleine Luther besucht ein Grammophon in Gronau, er hat mit dem Erfinder Thomas Alva Edison etwas gemein: Beide haben ihre Botschaften auf unkonventionelle Art der ganzen Welt mitgeteilt.
    Text und Foto: Reinhard van Loh, Einrichtungsleitung Bethesda-Seniorenzentrum GmbH
  • Luther-Figur im Ev. Altenhilfezentrum Meckmannshof in Münster
    Luther im Ev. Altenhilfezentrum Meckmannshof in Münster
    Viele unserer Bewohnerinnen und Bewohner gehören der evangelischen oder katholischen Kirche an und ihr Glaube ist ihnen wichtig geworden, wie ein Bibelwort, ein Sinnspruch oder ihr Rosenkranz, die sie oft ihr Leben lang begleitet haben.
    Foto: Heike Achenbach, Einrichtungsleitung Evangelisches Altenhilfezentrum Meckmannshof, Münster
    Text: EPS
  • Luther-Figur bei der Soester Tafel
    Luther bei der Soester Tafel
    Durch ein Kooperationsprojekt der Soester Tafel mit den Sozialwerkstätten werden täglich rund 100 Mittagessen in der Küche der Soester Tafel zubereitet. Natürlich interessiert es den „kleinen Martin“ ob das Essen auch schmeckt. Die Gäste der Tafel belegen dies, aber nicht wie im Mittelalter! Daumen hoch für die Tafelküche!
    Foto: Michael Koenig, Text: EPS
  • Luther-Figur im Wohnhaus Bodelschwinghstraße Hamm
    Luther im Wohnhaus Bodelschwinghstraße Hamm
    In der kalten Jahreszeit stehen wohnungslose Menschen im Fokus mancher Medien. Menschen mit Wohnraum zu versorgen und bei der Erarbeitung einer neuen Lebensperspektive zu unterstützen, das ist Auftrag des Wohnhauses Bodelschwinghstraße in Hamm. Dabei sehen die Mitarbeitenden u.a. einige Lehren Luthers und das Wirken von Clemens Theodor Perthes als Gründer der ersten „Herberge zur Heimat“ als Motivation in ihrer Arbeit.
    Foto und Text: Benjamin Selke, Wohnhaus Bodelschwinghstraße, Hamm
  • Luther-Figur im Wichern-Haus Werdohl
    Im Evangelischen Altenhilfezentrum Wichernhaus Werdohl steht unser „Kleiner Luther“ im Raum der Stille über der Jubiläumsausgabe der Lutherbibel.
    Text und Foto Anja Rittinghaus, Einrichtungsleitung Evangelisches Altenhilfezentrum Wichernhaus Werdohl