Bar­ri­e­re­frei­heit
 

Unser christlicher Auftrag

Foto: ©ChristArt - Fotolia.com

Die Bibel ist Grundlage des christlichen Glaubens. In ihr wird der Mensch verstanden als Geschöpf Gottes. Allein aus diesem Grund hat jeder Mensch unverlierbare Würde. Sie ist nicht abhängig von Begabungen, Eigenschaften oder Leistungen, sie wird dem Menschen voraussetzungslos zugesprochen.
Weil diese Würde immer wieder bedroht ist, muss sie gepflegt, geschützt und gestaltet werden. Darum findet sich im Alten Testament die Aufforderung Gottes, Barmherzigkeit zu üben und für Gerechtigkeit zu sorgen. Als Folgerung daraus steht im Neuen Testament das Gebot Jesu der Nächstenliebe und der Feindesliebe.

In dieser Tradition wirkt die Diakonie mit ihren Angeboten individueller Begleitung und ihrem Eintreten für soziale Gerechtigkeit. Sie ist damit, wie es in der Grundordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland heißt, „Lebens- und Wesensäußerung" der Kirche Jesu Christi.

 

 

 

Unser diakonischer Auftrag

Foto: ©Olesia Bilkei - Fotolia.com

Die Evangelische Perthes-Stiftung e.V. ist Mitglied des Diakonischen Werkes der Evangelischen Kirche von Westfalen. In dessen Satzung heißt es:

 „Diakonie ... nimmt sich besonders Menschen in leiblicher Not, seelischer Bedrängnis und sozial ungerechten Verhältnissen an. Sie sucht auch die Ursachen dieser Nöte zu beheben. Sie richtet sich in ökumenischer Weite an Einzelne und Gruppen, an Nahe und Ferne, an Christen und Nichtchristen."

 Diesem Auftrag ist auch die Evangelische Perthes-Stiftung e.V. verpflichtet. Ihr Zweck ist laut Satzung „die Förderung der Alten-, Kranken- und Behindertenhilfe, Unterstützung für Menschen in besonderen Notlagen sowie die Förderung weiterer diakonischer Aufgaben."

 

 

 

Unser sozialstaatlicher Auftrag

Foto: ©FotolEdhar - Fotolia.com

Die Evangelische Perthes-Stiftung orientiert sich an den durch den Staat gesetzten sozialpolitischen Bedingungen. Sie strebt eine vertrauensvolle Zusammenarbeit an mit den örtlichen Trägern der Sozialhilfe, dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe als überörtlichem Träger der Sozialhilfe, den Pflegekassen und den zuständigen Kommunal-, Landes- und Bundesbehörden. Die einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen finden Anwendung. In all dem leistet die Evangelische Perthes-Stiftung einen Beitrag, die Aussage des Grundgesetzes umzusetzen:

„Die Würde des Menschen ist unantastbar."

 

 

 

Unser kirchlicher Auftrag

Foto: ©storm - Fotolia.com

Die Evangelische Perthes-Stiftung versteht sich als Partner von Kirchengemeinden und Kirchenkreisen zur Wahrnehmung des kirchlich-diakonischen Auftrages. Sie strebt darum eine vertrauensvolle Zusammenarbeit an mit jenen Kirchengemeinden und Kirchenkreisen, in denen sie tätig ist.