Bar­ri­e­re­frei­heit
 

Ev. Perthes-Stiftung eröffnet Gebrauchtwarenkaufhaus in Münster

 

Am 07.07.2017 eröffnete das t|raumland Münster erstmals offiziell seine Pforten: Das neue Second-Hand-Warenhaus an der Wolbecker Straße 1 / Ecke Friedrichstraße bietet qualitativ gute gebrauchte Elektrogeräte, Fahrräder, Haushaltswaren Kleidung und Möbel zu günstigen Preisen an. Mit ihrem Angebot will die Evangelische Perthes-Stiftung e. V., die der Träger des t|raumlandes ist, ein Zeichen gegen Armut setzen.

 

„So bunt wie das Angebot, so bunt sind auch die Menschen, die auf ganz unterschiedliche Weise mit dem t|raumland verbunden sein werden: Wir wollen, dass alle Bürger der Stadt Münster zur Kaufkundschaft hier in Münster gehören können,“ so Michael Dreiucker, Geschäftsbereichsleiter Perthes-Arbeit. „Mit dem Angebot möchten wir alle Menschen ansprechen: Menschen, die besondere Artikel wie Nippes oder Antikes suchen, Menschen die gute qualitative Waren zu einem günstigen Preis suchen und Menschen, die auf günstige Preise angewiesen sind. Diese erhalten beim Nachweis ihrer finanziellen Bedürftigkeit zusätzlich 20 Prozent Nachlass auf die angegebenen Preise.“ Das t|raumland biete so einen gemeinsamen Ort, an dem alle Menschen gleichberechtigt einkaufen sollen, so Dreiucker. Außerdem sei es eine Plattform des Gebens und Nehmens: „Menschen, die Waren spenden, kaufen bei uns und Menschen, die bei uns kaufen, spenden Dinge, die sie nicht mehr benötigen. Sie alle wissen um den Zweck der t|raumländer und unterstützen uns.“

Zugleich bietet das neue Second-Hand-Warenhaus Beschäftigungsmöglichkeiten für Menschen, die über einen längeren Zeitraum arbeitslos waren. 

 

Nach einer Biblischen Besinnung durch den Vorstandsvorsitzenden der Evangelischen Perths-Stiftung e. V., Pfarrer Rüdiger Schuch, begann die t|raumland-Eröffnung mit einem musikalischen Beitrag von Ralf Niehaus, der in selbst verfassten Liedern über den Zusammenhalt im t|raumland und vor allem über das Miteinander, das Menschen Kraft und neuen Lebensmut schenken kann, berichtete. Viele Gruß- und Dankesworte wurden an die Verantwortlichen und die vielen Helferinnen und Helfer gerichtet, die zur gelungenen Eröffnung des neuen t|raumlandes in Münster beigetragen haben. Im Anschluss hatten die geladenen Gäste die Möglichkeit, im interessanten t|raumland -Angebot zu stöbern und sich bei einem Imbiss zu stärken.

 

Das t|raumland ist von Montag bis Samstag von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Weitere t|raumländer gibt es derzeit in Hamm, Lüdenscheid, Paderborn, Arnsberg und Soest

Klaus Ehrhardt (Leitung Technik), Frank Solfrian (Leitung Sozialdienst), Maria Lütke-
Hamann (Arbeitsanleitung), Michael Dreiucker (Geschäftsbereichsleitung Perthes-Arbeit)
und Rüdiger Schuch (Vorstandsvorsitzender der Evangelischen Perthes-Stiftung e. V.)
freuen sich über die Eröffnung des neuen t|raumlandes in Münster